Was ist "Schlaraffia"?

„Schlaraffia ist die innige Gemeinschaft von Männern, die in gleichgesinntem Streben die Pflege der Kunst und des Humors unter gewissenhafter Beachtung eines gebotenen Zeremoniells bezweckt und deren Hauptgrundsatz die Hochhaltung der Freundschaft ist!“

Das Wort ‚Schlaraffe‘ stammt vom mittelhochdeutschen ‚Slur-Affe‘ und bedeutete damals nichts anderes als ‚sorgloser Genießer‘. Im Falle der heutigen Schlaraffen ist es allerdings mehr im intellektuell-geistigen Sinne gemeint und hat beileibe nichts mit gourmandhafter Völlerei und übermäßigem Bierkonsum zu tun. Wer Schlaraffe wird, tritt in ein geistiges Schlaraffenland ein mit Grenzen, aber grenzenlosen Möglichkeiten.

Schlaraffia® Burckhardia

... ist der Verein der Schlaraffen in Purkersdorf. Gegründet wurde Schlaraffia Burckhardia am 4. Dezember 1926. Schon am 8. Jänner 1927 fand im Goldenen Hirschen die erste Zusammenkunft, schlaraffisch "Sippung" genannt, statt. Seither ist das Hohe Reych Burckhardia uhuerleuchtet und es finden regelmäßig Sippungen statt. Wir treffen uns in freundschaftlicher Verbundenheit, tragen selbst gedichtete Verse oder Lieder vor, lauschen Darbietungen von Künstlern, die auch Schlaraffen sind, lachen viel und erfreuen uns am schlaraffischen Spiel.

Kann ich mitmachen?

Na klar! Schicken Sie eine Email an unseren Kantzler er wird Ihnen weiterhelfen. Die Email Adresse finden Sie im Impressum.

Über die Burckhardia

In Burckhartsdorf im Wienerwald
Da sitzt ein lustig Völkchen
Vergnüglich in der Uhuburg,
Den Himmel trübt kein Wölkchen.
Dem Volke der Phäaken gleich
Lebt's munter ohne Sorgen,
Genießt das Heute, göttergleich,
Und denkt nicht an das Morgen.

Rt. Nymrod,  Erzschlaraffe der Burckhardia

Unser Leitspruch ist:  

„In arte voluptas“ - „In der Kunst liegt das Vergnügen“

Schlaraffe zu sein, bedeutet Freund sein. Sie spielen gemeinsam ein ritterliches Spiel nach uralten, genauen Regeln. Dabei lernt einer vom anderen. Der Humor und das ‚Sich-nicht-Ernstnehmen‘ spielen eine große Rolle. Alle schönen Künste werden gepflegt. Wer in das schlaraffische Spiel eintritt, vergisst berufliche und private Sorgen.